Ball im Aus, Tor & 4-Sekunden – Das muss man wissen!

Ball im Aus

 

Die technisch anspruchsvolle Ballkontrolle ist durch die Auslinien erschwert. Der Ball kann von keiner Bande zurückprallen und muss innerhalb der Linien geführt werden. Befindet sich der volle Umfang des Balls außerhalb des Spielfelds, wechselt automatisch der Ballbesitz.

Überquert der Ball durch einen Gegenspieler:

  • die eigene Torauslinie, erfolgt ein Abwurf aus den Händen des Torwarts.
  • die Seitenauslinie, erfolgt ein Einkick mit dem Fuss.
  • die gegnerische Torauslinie, erfolgt ein Eckball.

Berührt der Ball die Hallendecke, erhält das gegnerische Team einen Einkick an der naheliegendsten Stelle der Seitenauslinie.

Spieler des gegenerischen Teams müssen bei Eckbällen und Einkicken einen Mindestabstand von 5 Metern einhalten.

 

Tor

 

Das Erzielen von Toren ist von jeder Stelle auf dem Spielfeld möglich und ist vollzogen, wenn der volle Umfang des Balls hinter der Torlinie ist. Es gibt Spielsituationen in denen ein Treffer irregulär ist.

Tore werden nicht anerkannt, wenn beim ausführenden Team:

  • bei einem indirekten Freistoß, kein zweiter Spieler den Ball berührt hat.
  • bei einem Abwurf, kein zweiter Spieler den Ball berührt hat.
  • bei einem Einkick, kein zweiter Spieler den Ball berührt hat.
  • beim Anstoß, kein zweiter Spieler den Ball berührt hat.

Entstehen, zeitgleich mit der Sirene zur Halbzeit oder zum Ende des Spiels, Torschüsse oder Fouls haben diese Bestand. Ein Tor als Wirkung des Toschusses wird in diesem Fall mit in die Spielwertung aufgenommen. Sollte ein weiterer Spieler den Ball kontrollieren, ist das Spiel beendet.

 

4-Sekunden-Regel

 

Durch die 4-Sekunden-Regel wird das Spiel schnell. Sie besagt, das ruhende Bälle nach maximal 4 Sekunden ausgeführt sein müssen. Erfolgt dies nicht, erhält das gegnerische Team den Ballbesitz. Diese Regelung gilt für das Einkicken, Eckbälle, Freistöße und Torabwürfe.

Rückpass – Bei Rückpässen von einem Feldspieler zum eigenen Torhüter tritt die Regel ebenfalls in Kraft. Dieser darf den Ball mit dem Fuss oder den Händen für höchstens 4 Sekunden kontrollieren. Eine weitere Berührung ist erst möglich, wenn sich der Torhüter in der gegnerischen Hälfte befindet oder ein Gegenspieler Ballkontakt hatte. Bei einem Verstoß erfolgt ein indirekter Freistoß.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s